Klimafreundliche Lebensmittel rund ums Jahr

CO2e -Ausstoß in g je ein kg Produkt: 

Getreideprodukte:

Brötchen – Vollkornmehl (600), Brötchen – Weißmehl (620), Brot – Mischbrot (768), Knäckebrot (530), Toastbrot (480), Toastbrot – Vollkorn (460), Vollkornbrot (590), Weißbrot (610)

Getreide:

Bulgur (520), Couscous (440), Grünkern (?), Haferflocken (360), Hirse (520), Mais – Dose (1200), Nudel (460), Polenta (600), Qinoa (650), Reis (3000), Vollkornnudel (440), Weizenmehl (340) ),

Hülsenfrüchte, Samen und Nüsse:

Bohnen – getrocknet (?), Linsen (610), Erbsen – getrocknet (?), Kichererbsen – Dose (1250), Erdnüsse – ganz (670), Leinsamen (1160), Tofu (1660), Sojadrink (670), Walnüsse – ganz (950)

Getrocknete Hülsenfrüchte werden meist importiert, außer Linsen, die auch in einigen Gebieten Deutschlands (Schwäbische Alb, Bayern) angebaut werden. Inzwischen gibt es auch Bio-Beluga-Linsen aus dem Chiemgau

Gemüse:

Champignons (1310), Kartoffeln – fast das ganze Jahr (400)

Obst:

Bananen (570)

Leider fehlen Angaben für getrocknete Kichererbsen, dürfte jedoch ähnlich wie Mais sein. Getrockneter Mais (Polenta) hat 600 g, während die Dose das Doppelte emittiert. Die Angaben fürs Getreide reduzieren sich bei Bioanbau noch leicht.

Quelle: www.klimatarier.com/de/CO2_Rechner.