Rezepte im Januar

Spaghetti mit Walnusspesto

 

  • 250 g   Spaghetti
  • 60 g     Walnüsse, gehackt
  • 2            Knoblauchzehen
  • 6 EL     Olivenöl
  • 50 g     Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, etc.)
  • 1 Prise Muskatnuss, gerieben
  •               Salz, Pfeffer aus der Mühle

Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen, abtropfen lassen, etwas vom Kochwasser auffangen.
Zwei Drittel der Walnusskerne, Knoblauch, Öl und 40 g Kräuter im Mixer pürieren. Kochwasser nach Bedarf zugeben. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.
Spaghetti mit der Sauce vermischen, mit den restlichen Walnusskernen und Kräutern servieren.

 

Steckrüben-Pilz-Pfanne

  • 1                Steckrübe (600 g)
  •                   Salz und Pfeffer
  • 2                Zwiebeln, rot
  • 250 g        Pilze, z.B. Champignon
  • 125 g         rote Linsen
  • 1 TL           Gemüsebrühe (instant)
  • 100 g         Kochcreme
  • 1 EL           Mandelblättchen
  • 1 EL           Petersilie, gehackt

Steckrübe schälen, waschen und in Stifte schneiden. 250 ml Wasser aufkochen, Steckrübe zugeben und zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Pilze säubern und in Scheiben schneiden.
Steckrübe samt Garwasser in eine Auflaufform mit Deckel geben, darauf die Linsen und Zwiebeln verteilen. 200 ml Wasser aufkochen. Brühe und Kochcreme einrühren. Mit Pfeffer würzen. Über die Linsen gießen. Auflaufform mit geschlossenem Deckel im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft rund 30 Minuten schmoren. Deckel entfernen, Pilze zufügen und offen weitere ca. 20 Minuten garen.
Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und mit der Petersilie über den Auflauf geben und servieren.

 

 

Mozzarella, vegan

  • 150 g Cashew-Nüsse
  • 250 g Soja-Joghurt, ungesüßt
  • 250 ml Wasser
  • 1 ½ TL Salz
  • 3 EL Speisestärke
  • 2 Tüten Agar-Agar-Pulver (30 g)


Cashew-Nüsse in einer verschließbaren Schüssel über Nacht in Wasser quellen lassen, abbrausen und abgießen.
Sojajoghurt, Cashew-Nüsse, die Hälfte des Wassers und Salz in der Moulinex (in 2 Portionen) oder in einem Mixer pürieren. In eine Schüssel geben, und etwa einen Tag bei Zimmertemperatur durchziehen lassen. Wenn die Mischung leicht käsig riecht, die Stärke mit einem Schneebesen unterrühren.
Agar-Agar-Pulver in einem Topf im restlichen Wasser auflösen und kurz kochen lassen.
Den Cashew-Joghurt-Mix unter Rühren mit dem Schneebesen in den Topf geben und nochmals kochen lassen.
Eine Schüssel mit Eiswasser bereit stellen, mit einem Eisportionierer zügig Mozzarella-Kugeln ins Eiswasser geben und 30 Minuten stehen lassen.
In Salzlake (400 ml Wasser, 1 TL Salz) im Kühlschrank aufbewahren.
Ergibt etwa 575 g veganen Mozzarella. Hält im Kühlschrank 1 – 2 Wochen